Baumfällung vom Fachmann im Raum Schleswig-Holstein

Zur Landschafts-und Gartenpflege, wie sie das Unternehmen Plath Garten- und Landschaftsbau für Bad Segeberg und Umgebung, sowie für Neustadt, Neumünster, Kiel, Hamburg, Lübeck und den ganzen Norden anbietet, gehört auch das professionelle Fällen von Bäumen. Es gibt unterschiedlichste Gründe, Bäume von einem Grundstück zu entfernen. Manchmal sind sie krank, manchmal gefährden sie bei Sturm das Haus, Baumbestand ausdünnen, manchmal soll einfach Platz für andere Dinge geschaffen werden.

Doch unter welchen Umständen, zu welchen Zeit und wie darf ein Baum gefällt werden?

Baumfällung: Rechtsgrundlagen

Zunächst einmal dürfen Grundstücksbesitzer vom Grundsatz her auf ihrem Land Bäume fällen beziehungsweise fällen lassen, sie müssen sich aber bei ihrer Gemeinde im Einzelfall danach erkundigen. Landschaftsprägende Gehölze sind - regional sehr unterschiedlich - schützenswert. Dazu gehören Bäume in Gemeinden mit hoher Besiedlungsdichte, Bäume ab einem bestimmten Alter und mit einer bestimmten Größe und bestimmte seltene Arten. Tendenziell sind die meisten Laub- und Nadelbäume ab einem Stammumfang von rund 60 bis 70 Zentimetern schützenswert, Obstbäume sind ausgenommen. Kranke Gehölze dürfen und müssen gefällt werden, außerdem müssen natürlich Bäume von Bauland herunter - sonst könnte dort schließlich nicht gebaut werden.

Die Regelungen fallen in den Bundesländern und Kommunen höchst unterschiedlich aus, weshalb vorab die Recherche nötig ist. Darüber hinaus verbietet das deutsche Bundesnaturschutzgesetz das Fällen zwischen dem 01.03. bis zum 30.09., weil dann Vögel im Baum nisten könnten. Auch hierzu gibt es wiederum Ausnahmeregelungen, wenn etwa Gefahr im Verzug ist, weil ein Baum wegen seiner Morschheit zu stürzen droht. Problembäume, die eine Gefahr darstellen, fällen wir auch außerhalb dieser Zeit mit Sondergenehmigung per Hubsteiger oder Seilklettertechnik.

Wir kümmern uns um den Baumfällantrag und beraten Sie gern bei Fragen rund um die ortsgebundene Baumschutzsatzung oder der Einschätzung einer möglichen Gefährdung!

Was ist beim Fällen eines Baumes zu beachten?

Eine Baumfällung ist etwas für Fachleute, sie ist schwierig, gefährlich, erfordert viel Sachkenntnis und fällt unter einen besonderen Versicherungsschutz, über den Hausbesitzer in der Regel nicht verfügen. Die Privathaftpflicht dürfte schützen, wenn fremdes Eigentum beschädigt wird. Sollte der Baum auf eigene Dächer (Haus & Garage), Zäune oder Autos fallen, bleibt der Besitzer auf dem Schaden sitzen, wenn er selbst gefällt hat. Das Fällen sieht zwar einfach aus, ist aber eine knifflige Angelegenheit, denn Bäume sind komplex und morsche oder geschädigte Bäume nur schwer einzuschätzen. Baumfäller brauchen Kenntnisse, Erfahrung und Spezialwerkzeuge. Auch müssen sie in Gärten, in denen Maschinen den Baum nicht erreichen, in diesen hineinklettern und Bäume in Abschnitten entfernen.

Wenn aus dem Baumbestand Bäume herausgelöst werden müssen, um dem Restbestand bessere Lebensbedingungen zu verschaffen, Platz für Neues zu haben oder um Gefahrenquellen zu beseitigen, sollten Sie kein unnötiges Risiko eingehen. Insbesondere große Bäume zu fällen birgt für den Laien oft große Risiken, gesundheitlicher aber auch finanzieller Natur. Als Garten- und Landschaftsbau Unternehmen mit langjähriger Erfahrung und hochqualifizierten Mitarbeitern bieten wir Ihnen unsere fachmännische Unterstützung bei der professionellen Baumfällung. Unsere Profis nehmen Ihnen dieses Risiko gern ab. Diese haben auch ein geübtes Auge für Äste und Bäume, die im nächsten Sturm Schäden verursachen könnten.

Baumfällarbeiten - sicher mit Plath

Wir bieten ihnen professionelle Baumfällarbeiten an, der gesetzliche Zeitraum geht vom 1. Oktober bis 28. Februar. Problembäume, die eine Gefahr darstellen, fällen wir auch außerhalb dieser Zeit mit Sondergenehmigung per Hubsteiger oder Seilklettertechnik. Dabei ist die Sicherheit erstes Gebot. Insbesondere große Bäume zu fällen birgt für den Laien oft große Risiken, gesundheitlicher aber auch finanzieller Natur. Unsere Profis nehmen Ihnen dieses Risiko gern ab. Diese haben auch ein geübtes Auge für Äste und Bäume, die im nächsten Sturm Schäden verursachen könnten.
Außerdem kümmern wir uns um den Baumfällantrag und beraten Sie gern bei Fragen rund um die ortsgebundene Baumschutzsatzung.

Sie haben noch Fragen zur Baumfällung oder Gefährdung  durch einen Problembaum? Gerne stehen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch zur Seite!

Baumfällarbeiten

Wir bieten ihnen professionelle Baumfällarbeiten an, der gesetzliche Zeitraum geht vom 1. Oktober bis 28. Februar. Problembäume, die eine Gefahr darstellen, fällen wir auch außerhalb dieser Zeit mit Sondergenehmigung per Hubsteiger oder Seilklettertechnik. Dabei ist die Sicherheit erstes Gebot. Insbesondere große Bäume zu fällen birgt für den Laien oft große Risiken, gesundheitlicher aber auch finanzieller Natur. Unsere Profis nehmen Ihnen dieses Risiko gern ab. Diese haben auch ein geübtes Auge für Äste und Bäume, die im nächsten Sturm Schäden verursachen könnten.
Außerdem kümmern wir uns um den Baumfällantrag und beraten Sie gern bei Fragen rund um die ortsgebundene Baumschutzsatzung.

Wir verwenden Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.